Auto Cannabis Samen in der Keimung: Hier ist, was Sie wissen müssen.

AUTO CANNABIS SAMEN IN DER KEIMUNG

Die perfekte Methode, um Cannabis Samen Autoflowering zu keimen: Tipps und Tricks.

Die Keimung von Auto Cannabis Samen ist eine absolut heikle Phase: Wenn Sie nicht die richtige Methode wählen, riskieren Sie Ihre wertvollen Cannabis Samen zu verlieren. Aus diesem Grund ist es sehr wichtig zu wissen, wie man es richtig macht.

Aber bevor wir ins Detail gehen, möchten wir Sie warnen, denn die Keimung von Marihuana Samen in Deutschland stelle eine Ordnungswidrigkeit dar. In diesem Artikel geben wir Ihnen zwar Ratschläge zur Keimung von Cannabissamen, aber wenn Sie in einem Land leben, das es Ihnen nicht erlaubt Cannabis anzubauen, nehmen Sie es nur für Informationszwecke!

Wenn Sie derzeit in Spanien oder einem anderen Land leben, in dem der Anbau für persönliche und/oder therapeutische Zwecke erlaubt ist… Dann werden Sie in der Lage sein das was Sie gelesen haben auszuprobieren.

Sind Sie bereit? Beginnen wir also jetzt.

Wichtige Tipps zur Keimung Cannabis Samen autoflowering

Tipps zur Keimung von cannabis Samen Autoflowering

Bevor man selbstblühende Samen pflanzt, ist es wichtig die Besonderheiten von Samen und selbstblühenden Pflanzen zu kennen, die während der Keimphase berücksichtigt werden müssen:

  • Cannabis Samen Automatic sind sehr empfindlich (aber auch feminisierte und schnelle Cannabis Samen). Es ist absolut notwendig sie während der Keimphase vor dem Wetter zu schützen und sie daher im Inneren keimen zu lassen, wenn Sie Ihr Produkt nicht verlieren möchten.
  • Selbstblühende Pflanzen wachsen sehr schnell, so dass sie in der Regel etwa einen Monat nach der Keimung zu blühen beginnen. Deshalb vertragen sie keine Umtopfung: Sie hätten keine Zeit sich nach dem Umtopfen zu erholen, was ein Trauma für alle Pflanzen ist.
  • Die Wurzeln von Cannabispflanzen brauchen Platz und Sauerstoff. Sie bevorzugen von Anfang an große Töpfe. Wie eben bereits gesagt, selbstblühende Pflanzen überleben in der Regel nicht das Umtopfen oder wenn doch, produzieren sie nur sehr wenige Blumen.

Drei grundlegende Tipps zur Keimung selbstblühender Cannabis Samen ergeben sich aus diesen Besonderheiten:

  • Die Keimphase sollte drinnen stattfinden.
  • Es ist notwendig, die Auto Cannabis Samen in ihrem endgültigen Bestimmungsort einzupflanzen.
  • Töpfe, in denen Cannabis Samen automatic gepflanzt werden, müssen groß sein. Wir empfehlen ein Fassungsvermögen von 11 bis 18 Litern.

Nach diesen grundlegenden Voraussetzungen für eine gute Keimung, lassen Sie uns zum Kern des Artikels kommen: Was ist der beste Weg, um selbstblühende Samen zu keimen?

Wie Sie am besten die selbstblühenden Samen zum Keimen bringen lassen.

Damit die Samen keimen, benötigen sie hohe Luftfeuchtigkeit, einen guten Boden und ausreichende Temperaturen. Die häufigste Methode der Keimung ist Folgende:

  • Die Marihuana Samen in einem Glas oder Behälter mit sterilisiertem Wasser bei einer Temperatur von etwa 20-25°C einweichen.
  • Drücken Sie die Samen unter die Oberfläche des Wassers; sie sollten nach ein paar Stunden (etwa vier) zu Boden sinken.
  • In nicht mehr als 24 oder 48 Stunden entwickeln die Samen eine weiße Wurzel. Dies ist ein guter Zeitpunkt, um sie auf ein Wattepad zu übertragen (Make-up-Entferner sind perfekt, weil sie nicht porös sind) oder in einem Würfel oder Steinwollepad, auch ideal für die Cannabis-Keimung.
  • Nach ein paar Tagen erreicht die Wurzel eine Länge von 2 oder 3 cm und Sie können den Samen oder Würfel aus Steinwolle mit dem Samen in den Boden übertragen. Die Wurzel sollte immer nach unten ausgerichtet sein und der Boden sollte ständig feucht sein (relative Luftfeuchtigkeit sollte etwa 90% betragen), mit einer konstanten Temperatur von 20-25°C.
  • Bald danach fangen Sie an, die Cannabisknospe aus dem Boden zu sehen. Das ist eine sehr zarte Aussaat. Es benötigt Temperaturen zwischen 22 und 25°C und eine relative Luftfeuchtigkeit von 70 bis 90%.

Lesen Sie den Artikel: Wie verwende ich Hanfsamen? Das müssen Sie wissen

Wie wir geplant haben, ist der Boden auch für eine gute Keimung unerlässlich. Sehen wir uns alle Details an.

Steinwolle und Erde zur Keimung von Cannabis Samen autoflowering

keimender Boden auto cannabis Samen

Steinwolle ist das ideale Substrat für selbstblühende Cannabissamen (aber auch andere Arten von Hanfsamen). Der Grund ist ganz einfach: Dieses Material hält und verteilt Wasser und Nährstoffe gleichmäßig. Seine Verwendung während der Keimung empfehlen wir aber nicht.

Ein weiterer Vorteil ist, dass Züchter die Würfel oder Scheiben aus Steinwolle direkt in den Boden übertragen können, ohne die anfänglich kleinen Wurzeln zu traumatisieren.

Kommen wir zum Thema der Erde. Hier sind die Eigenschaften des perfekten Bodens für BSFs selbstblühende Samen:

  • Bio und reich an Nährstoffen: Eine Bodenmischung, die für Sämlinge gut geeignet ist.
  • Bewässerung und Lichtverhältnisse (keine Stagnation!).
  • Enthält wesentliche Elemente für ein gutes Pflanzenwachstum, wie z. B.:
  • Perlit
  • Vermiculit
  • Kokosfaser

Während der vegetativen Phase sollten natürliche organische Düngemittel wie Lombri Kompost zugesetzt werden.

Lesen Sie auch: Wo finden Sie Marihuanasamen zu sammeln? Fünf Gründe sich für SensorySeeds zu entscheiden!

Abschließend möchte ich sagen…

Die Keimung von selbstblühenden Samen ist eine sehr heikle Phase, aber wenn Sie unserem Rat folgen, sollten Sie kein Problem damit haben.

Vergessen Sie nicht, dass Marihuanasamen reif und bereit zum Wachsen sein müssen, wie BSF Seeds Hanfsamen: Kaufen Sie sie jetzt auf Sensory Seeds und erhalten Sie sie innerhalb von 24-48 Stunden nach Ihrer Bestellung in einem anonymen Paket nach Hause!