Lackmuspapier und Cannabis: Wie man damit den pH-Wert des Bodens misst.

Lackmuspapier und die Bedeutung des pH-Werts beim Cannabisanbau

Eine reise zur entdeckung der bedeutung des ph-werts im cannabisanbau.

Wenn Sie in einem Land leben, in dem dies erlaubt ist, und mit dem Gedanken spielen, selbst Marihuana anzubauen, sollten Sie sich über den pH-Wert des Bodens und seine grundlegende Bedeutung für das Pflanzenwachstum informieren.

Zu verstehen, wie der pH-Wert funktioniert und wie man ihn effektiv handhabt, ist leichter gesagt als getan!

In diesem Artikel finden Sie einige grundlegende Tipps, angefangen bei der Messung des pH-Werts.

Lesen Sie auch: Lampen für den Innenanbau von selbstblühenden Pflanzen: Welche sind zu verwenden?

Was ist Lackmuspapier? Und wie funktionieren sie?

Lackmuspapier ist ein spezieller Kartonstreifen, der auf den pH-Wert der Substanzen reagiert, mit denen er in Berührung kommt.

Die Methode zur Bestimmung, ob der pH-Wert sauer, neutral oder basisch ist, ist sehr einfach: Beobachten Sie einfach die Farbe des Streifens nach einer bestimmten Wartezeit und interpretieren Sie das Ergebnis mithilfe des Indikators.

Die Messung des pH-Werts ist ein wesentlicher Schritt, um die chemischen Eigenschaften bestimmter Stoffe wie Wasser, Lebensmittel oder, wie in diesem speziellen Fall, Boden kennenzulernen. Diese Art von Untersuchung ermöglicht es Ihnen zu verstehen, ob der Zustand des Bodens, den Sie verwenden wollen, optimal für die Erreichung Ihrer Ziele ist.

Blumenerde mit optimalem pH-Wert

Aus chemischer Sicht kann man alle Stoffe nach ihrem pH-Wert klassifizieren:

  • Stoffe mit einem niedrigen pH-Wert werden als sauer eingestuft;
  • neutral mit einem mittleren pH-Wert;
  • basisch mit einem hohen pH-Wert.

Wenn Sie wissen möchten, welche Werte Ihr Boden haben sollte, um eine reiche Ernte zu gewährleisten, lesen Sie weiter.

Zunächst möchte ich jedoch etwas länger darauf eingehen, wie Lackmuspapier funktioniert.

Diese speziellen Instrumente bestehen hauptsächlich aus Holzzellstoff, der so verarbeitet wird, dass alle Arten von Verunreinigungen vollständig entfernt werden. Dies ist notwendig, um die Zuverlässigkeit der Messungen zu gewährleisten.

Zu diesem Zweck wird das Holz verschiedenen chemischen Prozessen unterzogen, um alle Spuren unerwünschter Stoffe zu entfernen. Am Ende dieser Phase wird das Holz mit Ammoniak und Kaliumkarbonat vergoren und anschließend getrocknet.

Zu diesem Zeitpunkt wird es als ausreichend unbelastet angesehen, um eine maximale Zuverlässigkeit der Messungen zu gewährleisten.

Heute wird Lackmuspapier vorwiegend in der Chemie, im Bildungswesen und in der medizinischen Wissenschaft verwendet.

Aber zurück zum Boden … wenn Sie mit dem Gedanken spielen, Cannabispflanzen anzubauen, wo Ihr Land dies erlaubt, können die Informationen, die ich Ihnen gleich geben werde, sehr nützlich sein.

Nun wollen wir sehen, wie sich der pH-Wert auf den Boden und seine Leistung auswirkt.

Was ist der pH-Wert des Bodens? Wie kann man sie messen?

Der pH-Wert des Bodens ist ein Maß für seinen Säuregehalt.

Die Berücksichtigung dieses Wertes ist für den Anbau von Cannabispflanzen unerlässlich, da er für das Leben (oder Sterben) all dieser Mikroorganismen im Boden entscheidend ist.

Es hat auch einen wesentlichen Einfluss auf die chemischen Reaktionen, die in der Natur stattfinden.

Einfach ausgedrückt, ist der pH-Wert des Bodens entscheidend und spielt eine wichtige Rolle für das Wurzelsystem der Pflanzen. Sie bestimmt vorwiegend ihre Fähigkeit, Nährstoffe aus dem Boden aufzunehmen.

Die Referenzwerte für die Messung des pH-Werts reichen von 0 bis 14, wobei 0 den höchsten Säuregrad und 14 den höchsten Basengrad angibt. In der Mitte der Skala befinden sich die neutralen Werte.

Schauen wir uns nun die praktischen Schritte zur Messung des pH-Werts Ihres Bodens an.

Achten Sie zunächst darauf, dass Sie keinen Boden wählen, der kürzlich gedüngt wurde. Dadurch würden sich die Messwerte verändern.

Idealerweise sucht man sich einen Platz zum Ausruhen und gräbt ein Loch von etwa 25 cm. Nehmen Sie jetzt eine kleine Menge des Materials und geben Sie es zusammen mit destilliertem Wasser in ein Glasgefäß.

In diesem Stadium ist es notwendig, die Lösung mindestens 15 Minuten lang zu rühren und dann mindestens eine halbe Stunde lang zu warten, damit sich die Erde am Boden des Gefäßes absetzt.

Jetzt müssen Sie nur noch das Lackmuspapier in die Wasserlösung tauchen und die Reaktion abwarten, wie es in der Anleitung des Verkäufers heißt.

Jetzt, da Sie den pH-Wert Ihres Bodens kennen, können Sie herausfinden, ob er für den Anbau Ihrer Marihuana Pflanzen geeignet ist.

Wie sollte also der Boden beschaffen sein, wenn man schöne, starke und blühende Cannabispflanzen anbauen will?

Lesen Sie auch: Bedeutung der Fotoperiode für Pflanzen

Cannabisanbau

Anbau von Cannabis

Für den Anbau ist der pH-Wert von entscheidender Bedeutung. Fragen Sie einfach den Verkäufer Ihres Saatguts um Rat, um dies zu bestätigen.

Jeder, der Erfahrung in diesem Bereich hat, wird Ihnen sagen müssen, dass die Entwicklung und das Wachstum einer Pflanze immer direkt proportional zur Qualität des Bodens ist, in dem sie lebt.

Der optimale Wert für den Cannabisanbau liegt jedoch zwischen 6,0 und 7,0.

Eine zu große Abweichung von diesen Referenzwerten führt zu einer unzureichenden Nährstoffaufnahme. Dies ist darauf zurückzuführen, dass Cannabispflanzen nur die Stoffe aufnehmen können, die sie innerhalb des genannten Bereichs benötigen.

Was sollten Sie also tun, wenn Sie feststellen, dass Ihr Boden nicht den idealen pH-Wert hat?

Es gibt ein paar Dinge, die Sie tun können, um dieses Problem leicht zu lösen.

Zunächst einmal müssen Sie feststellen, ob der Boden für Ihren Bedarf zu sauer oder zu basisch ist. Dann müssen Sie nur noch in Ihr örtliches Gartenfachgeschäft gehen und sich beim Kauf bestimmter chemischer Lösungen zur Anhebung oder Senkung des pH-Werts beraten lassen.

Aber machen Sie sich keine allzu großen Hoffnungen … es ist unwahrscheinlich, dass Sie den Wert dauerhaft ändern können. Wenn ein Boden eine Tendenz zu einem bestimmten pH-Wert hat, wird er diesen mit der Zeit wieder einnehmen.

Dies erfordert eine ständige Überwachung und folglich viel zusätzliche Aufmerksamkeit, was einen Großteil Ihrer Zeit in Anspruch nimmt.

Wenn das bei Ihnen der Fall ist, würde ich Ihnen raten, den Boden zu wechseln oder, noch besser, sich direkt für organische Erde zu entscheiden. Sie haben dadurch mehrere Vorteile.

  • Sie müssen sich nicht um den pH-Wert des Bodens kümmern. Die Verwendung von Kompost, der reich an organischen Stoffen ist, oder die Auswahl natürlicher Bodenverbesserer ermöglicht es den vorhandenen Mikroorganismen, auf natürliche Weise zu arbeiten, sodass die Nährstoffe perfekt vom Wurzelsystem aufgenommen werden können;
  • Der ökologische Anbau garantiert auch eine wesentlich bessere Qualität der Ernte. Wenn Sie sich für diese Anbaumethode entscheiden, können Sie sicher sein, dass Sie eine reiche und terpenreiche Ernte erhalten.

Abschließend: Wie misst man den pH-Wert des Bodens für den Cannabisanbau?

Wie bereits erwähnt, spielt der pH-Wert eine entscheidende Rolle für den Erfolg Ihres Cannabisanbaus.

Marihuana kann nur dann Nährstoffe aus dem Boden aufnehmen, wenn dieser einen Säuregrad zwischen 6,0 und 7,0 aufweist.

Aber wie können Sie feststellen, ob Ihr Boden die richtigen Bedingungen für diese Entwicklung bietet?

Für diesen Fall gibt es eine einfache, aber wirksame Methode: Lackmuspapier.

Wenn Sie feststellen, dass die Werte für den Anbau von Marihuana nicht optimal sind, können Sie bestimmte Chemikalien verwenden, die den pH-Wert wieder auf ein ideales Niveau bringen sollen.

Bedenken Sie jedoch, dass dies mit Sicherheit nur eine vorübergehende Lösung ist. Der Boden neigt von Natur aus dazu, in seinen ursprünglichen Zustand zurückzukehren. Deshalb rate ich dazu, ihn in Ruhe zu lassen und sich für einen Boden zu entscheiden, der von Natur aus geeignet ist, wie etwa organische Erde.

Wenn Sie ein echter Hanffan sind, lesen Sie nicht nur darüber, sondern kaufen Sie die besten Hanfsamen bei SensorySeeds, um eine Sammlung aufzubauen, die jeden neidisch machen würde.

Wir freuen uns darauf, Sie bei Sensoryseeds.de zu sehen!