Die Rolle der Cannabis-Terpene beim Entourage-Effekt

Was sind Cannabisterpene und welche Rolle spielen sie?

Terpene und cannabis: finden sie heraus, was sie sind, wofür sie verwendet werden und wie sie mit anderen von der pflanze produzierten substanzen interagieren

Kennen Sie den charakteristischen Geruch, den Cannabispflanzen verströmen?

Das ist alles den Terpenen zu verdanken.

Terpene sind flüchtige Moleküle, die auf natürliche Weise von den Drüsen der Cannabispflanze (Trichome) produziert werden und für das Vorhandensein bestimmter Geruchs- und Geschmacksstoffe verantwortlich sind.

Je nach Art der Marijuana samen, aus denen die Pflanze gewonnen wird, können sich die Terpene erheblich verändern.

Aber wie kommt das?

Möchten Sie mehr über die vielfältige Welt der Cannabis-Terpene und ihre Wirkung erfahren?

Hier erfahren Sie, was Terpene sind, wofür sie verwendet werden und wie sie mit anderen Substanzen in der Pflanze interagieren.

Cannabisterpene in der Pflanze

Was sind Cannabis-Terpene?

Terpene sind ätherische Öle, die von Pflanzen und Früchten verschiedener Art produziert werden und sich durch ausgeprägte Aromen und Geschmacksrichtungen auszeichnen.

Diese Stoffe haben eine ganz bestimmte Funktion im pflanzlichen Ökosystem: Einige dienen der Abwehr von Insekten und Fressfeinden, andere der Anlockung von Nützlingen, um den Bestäubungsprozess in Gang zu setzen.

Wenn man an Orangen, Zitronen oder Minzblättern riecht und einen deutlichen und erkennbaren Duft wahrnimmt, liegt das an den Terpenen, und das Gleiche gilt für Marihuanapflanzen.

In der Vergangenheit wurde die Assoziation von Terpenen und Cannabis eher stiefmütterlich behandelt. Heute wissen wir, wie wichtig diese Substanzen sein können und welche Art von Aromen und Wirkungen sie je nach Art der Cannabissamen, aus denen die Pflanzen gewonnen werden, erzeugen können.

Die in Cannabis enthaltenen Terpene gehören hauptsächlich zu zwei Kategorien: Monoterpene und Sesquiterpene.

  • Monoterpene zeichnen sich durch ihre sehr geringe Größe aus und sind praktisch flüchtig. Das Aroma dieser Terpene ist sofort wahrnehmbar, sobald man eine Marihuana-Knospe in die Hand nimmt.
  • Sequiterpene hingegen sind größer und schwerer, daher sind sie weniger flüchtig und ihr Aroma ist am stärksten wahrnehmbar, wenn die Cannabisknospen verbrannt werden.

In Marihuanapflanzen prägen Terpene jedoch nicht nur den Duft und das Aroma der Pflanze. Sie modulieren auch die Wirkung von Cannabinoiden durch ein Phänomen, das als Entourage-Effekt bezeichnet wird.

Finden wir heraus, was es damit auf sich hat.

Lesen Sie auch: Was ist CBG und wie ist es in Cannabispflanzen enthalten?

Terpene, Hanf und der Entourage-Effekt: Das müssen Sie wissen

Der Entourage-Effekt ist ein Mechanismus, bei dem alle von Hanf produzierten Chemikalien (Phytokomplex) miteinander interagieren, um unzählige Wirkungen zu erzeugen.

So wie THC und CBD miteinander interagieren (CBD kann einige der Nebenwirkungen von THC abmildern), beeinflussen auch die verschiedenen Arten von Terpenen die Wirkungen von Cannabinoiden und anderen Substanzen, um eine ausgewogenere Mischung von Phytochemikalien zu bilden.

Natürlich kann die Produktion von Cannabis-Terpenen auch variieren, je nachdem, ob man schnelle, feminisierte oder Cannabis Samen Autoflowering mit bestimmten Eigenschaften anbaut.

Man muss bedenken, dass Sativa-Hanf bis zu 120 verschiedene Arten von Terpenen enthalten kann!

Je nach Kombination und Überschneidung von Cannabinoiden und Terpenen können die Wirkungen und Eigenschaften der einzelnen Cannabissorten recht unterschiedlich sein. Deshalb haben bestimmte Hanfsorten vor allem therapeutische Wirkungen, während andere Sorten überwiegend psychotrope Wirkungen haben.

Blütenstand mit Trichomen und Terpenen von Cannabis

Die 7 häufigsten Cannabis-Terpene

Obwohl es viele verschiedene Arten von Terpenen gibt, die Cannabis produziert, gibt es sieben, die am häufigsten vorkommen und in fast allen Arten zu finden sind.

Werfen wir einen Blick auf die drei Terpene auf dem Siegerpodium und die anderen darunter.

  • Myrcene
    Myrcen ist das am weitesten verbreitete Cannabis-Terpen überhaupt, das auch in Hopfen und anderen Pflanzen vorkommt und ein wenig an das typische Aroma von Nelken erinnert. Es hat beruhigende und entspannende sowie schmerzlindernde und entzündungshemmende Eigenschaften und scheint seine psychotrope Wirkung in Kombination mit THC zu verstärken.
  • Limonen
    Wie der Name schon sagt, zeichnet sich dieses Terpen durch einen zitronigen Duft aus. Es ist das zweithäufigste und eines der bekanntesten Terpene. Limonen hat antibakterielle und antimykotische Eigenschaften, fördert die Konzentration und gute Laune und wird in vielen Bereichen eingesetzt. Einigen Forschungsergebnissen zufolge kann Limonen sogar das Wachstum bestimmter Krebsarten verhindern, es wird jedoch hauptsächlich in Kosmetika verwendet.
  • Linalool
    An dritter Stelle auf der Liste der häufigsten Cannabis-Terpene steht Linalool, das sowohl aromatisch als auch in seiner Wirkung an Lavendel erinnert. Es hat sedierende und entspannende, schmerzlindernde und offenbar auch antiepileptische Eigenschaften.

Zusätzlich zu den gerade vorgestellten drei Terpenen können je nach der Genetik der feminisierten Samen oder jeder anderen Art, aus der die Pflanzen entstanden sind, aber auch je nach den klimatischen Bedingungen, viele andere Aromen und Geschmacksrichtungen vorhanden sein. Vor allem aber können es die folgenden sein:

  • Beta-Caryophyllen;
  • Pinen;
  • Terpineol;
  • Nerolidol.

Lesen Sie auch: Wie man eine Marihuana-Pflanze umtopft: Merkmale und Pflege für ein perfektes Umtopfen erforderlich

Fazit.

Die Rolle der Terpene in Cannabis ist sehr wichtig, und jetzt ist sie Ihnen bekannt.

Die Duft- und Aromastoffe des Hanfs werden nicht nur eingesetzt, um die Pflanze angenehmer und unverwechselbar zu machen. Es geht auch darum sie vor Parasitenbefall zu schützen und eine Synergie mit allen anderen chemischen Wirkstoffen der Pflanze zu erzeugen.

Wenn Sie also von der Welt des Hanfs fasziniert sind und Samen sammeln, laden wir Sie ein, einen Blick in unseren Online-Shop Sensoryseeds zu werfen.

Sie können die beste Qualität online Cannabis Samen kaufen, um Ihre Kollektion zu erweitern.

Wir warten auf Sie!