Scrog-Methode (Screen of Green): einzigartige Vorteile dieser Kultivierungstechnik.

Die Vorteile des Wachstums mit der Scrog-Methode

Alles, was sie über die scrog-methode wissen müssen, eine der am häufigsten verwendeten indoor- und outdoor-kultivierungstechniken.

Selbst wenn Sie noch nie Cannabis angebaut haben, sondern nur Marijuana Samen sammeln, haben Sie wahrscheinlich schon Bilder von Pflanzen gesehen, deren Blüten über einem Nylonsieb wachsen. Diese spezielle Technik wird ScrOG-Methode genannt, kurz für Screen of Green.

Heute werden wir genau über diese Scrog-Anbaumethode sprechen und im Detail erklären, was genau sie ist und warum sie eine der Techniken ist, die von Marijuana-Züchtern bevorzugt eingesetzt wird.

Wir empfehlen jedoch, dass Sie diese Technik nicht praktizieren – es sei denn, Sie leben in einem Staat, in dem es erlaubt ist, Gras zu Hause für den Freizeit- oder medizinischen Gebrauch anzubauen. Denn in Deutschland ist das anpflanzen von Cannabis Samen eine Straftat, wenn es mit der Absicht geschieht, Marijuana an andere zu verteilen und eine Ordnungswidrigkeit, wenn es für den persönlichen Gebrauch geschieht.

Lesen Sie auch: Marijuana & Überdosis: Welche ist die Wahrheit?

Scrog: Was ist diese Kultivierungsmethode und worin besteht sie?

Die Scrog-Methode, die sich von der ebenso bekannten Sog-Methode unterscheidet, ist eine Cannabis-Anbautechnik, die den Ertrag maximiert und eine hervorragende Blütenqualität garantiert.

Bevor wir erklären, was genau es ist, sollten wir mit der Tatsache beginnen, dass Marijuanapflanzen in der Natur mehr in die Höhe als in die Breite wachsen.

Dies führt zu einigen großen Problemen: Wenn die Zweige sehr dicht beieinander wachsen, hat Cannabis eine größere Chance, Schimmel und Pilze zu entwickeln und nicht den vollen Vorteil von Sonnenlicht oder künstlichem Licht zu genießen. Wenn sich die Zweige mit Blütenständen füllen, besteht außerdem die Gefahr, dass sie brechen und ein Teil der Ernte verloren geht.

Mit dem Screen of Green können Sie diese Probleme lösen.

Konkret geht es darum, die Pflanzen so zu führen, dass sie ihre (blütenreichen) Knospen waagerecht und gleichmäßig entwickeln. Cannabiszüchter, die diesen Ansatz verfolgen, legen eine Fläche aus sehr großmaschigem Nylonnetz über das Wachstumsmedium und führen die Zweige über das Netz, während sie wachsen.

Das Ziel ist es, die im Stamm tiefer wachsenden Äste nach oben und die höheren Äste nach unten zu bringen, um sie gleichmäßig auf derselben Ebene zu verteilen.

Haben Sie schon einmal ein Bild von einem Baobab-Baum gesehen (oder das Glück gehabt, diesen Baum auf einer Reise nach Afrika live zu sehen)?

Hier ist es:

Affenbrotbaum mit horizontalen Ästen wie bei der Scrog-Methode

Wie Sie sehen können, entwickelt dieser Baum seine Krone horizontal. Dies ist genau das Ziel, das Züchter anstreben, die die Scrog-Methode anwenden: eine grüne Fläche, die horizontal auf dem Nylonsieb wächst.

Warum wenden so viele Marijuana-Erzeuger die Scrog-Methode an?

Die Anwendung der Scrog-Technik hat sehr große Vorteile:

  • Sie erhöht den Ertrag, weil sie alle Zweige dem direkten Licht aussetzt.
  • Sie ermöglicht es allen Zweigen, auf optimale Weise Blüten zu entwickeln: eine perfekt kultivierte Scrog-Pflanze hat große, duftende Knospen, die reich an Cannabinoiden sind.
  • Lässt Luft durch die Äste strömen und verhindert so Schimmel und Fäulnis.
  • Verhindert, dass Äste unter dem Gewicht der großen Blütenstände brechen.

Die Anwendung dieser Methode ist jedoch nicht ohne Nachteile.

Lesen Sie auch: Vermicompost (Regenwurmhumus): Deshalb können Züchter nicht mehr darauf verzichten

Damit alles gut geht, ist es wichtig, dass die Pflanzen nicht zu dicht beieinander stehen, gleichzeitig aber auch nicht so weit auseinander, dass Lücken zwischen den Blätterdächern entstehen. Die richtige Anordnung zu finden, ist für Anfänger sehr schwierig. Sie müssen verschiedene Anleitungen studieren, um keine Fehler zu machen!

Das ist noch nicht alles: Leider ist es sehr einfach, die Zweige zu brechen. Es ist daher notwendig, sie mit äußerster Zartheit zu behandeln, als wären sie Babys, um zu vermeiden, dass sie beim Herausklappen zerbrechen.

Dabei ist es wichtig, den Screen in der richtigen Höhe für die verschiedenen Sorten zu platzieren. Die größeren, Sativa-dominanten Sorten benötigen einen etwa 50-60 cm hohen Schirm, während die niedrigeren, Indica-dominanten Sorten einen Schirm benötigen, der etwa 20 cm über dem Kultursubstrat oder Topf platziert wird.

Scrog-Methode in einem Cannabis wachsen

Kann die Scrog-Methode sowohl drinnen als auch draußen angewendet werden?

Unbedingt! Diejenigen, die selbstblühende, feminisierte und schnelle Cannabissamen kaufen und anbauen können, wenden die Scrog-Technik sowohl drinnen als auch draußen anwenden, wobei sie darauf achten müssen, den Screen erst dann zu platzieren, wenn die Pflanzen an ihren endgültigen Standort gebracht worden sind.

Tatsächlich würde das Umpflanzen von Marijuana mit bereits angebrachtem Schirm das Risiko erhöhen, mehrere Äste zu brechen und die Pflanzen unwiederbringlich zu beschädigen.

Abschließend

Heute haben Sie gelernt, was die Scrog-Anbautechnik ist und wie die Züchter sie fein abstimmen und versuchen, keine Fehler zu machen.

Wie wir bereits erwähnt haben, dient dieser Artikel nur zu Informationszwecken, denn wir von SensorySeeds raten dringend davon ab, Cannabis anzubauen (es sei denn, Sie leben in einem Land, in dem dies erlaubt ist).

Was Sie stattdessen tun können, ist Marihuana-Samen zu sammeln.

Besuchen Sie zu diesem Zweck jetzt unseren Online Shop für Cannabis-Samen, Sensory Seeds.

Hier finden Sie die besten Cannabis Samen BSF: Größer, stärker und schneller. Wir warten auf Sie!