DIY-Wurzelhormon.

Bewurzelungshormon selbst herstellen

5 Tipps zur Beschleunigung des Wurzelwachstums.

Haben Sie auch schon Setzlinge gekauft, die in der Gärtnerei kräftig und üppig aussahen und nach ein paar Tagen zu Hause verwelkt sind? Träumen Sie von einem beneidenswerten Garten und wissen Sie nicht, was Sie falsch machen?

Trotz all der Liebe, die Sie in die Pflege Ihrer Pflanzen stecken, unterschätzen Sie vielleicht, wie wichtig ein starkes und gesundes Wurzelsystem für ihr Überleben ist.

Lesen Sie weiter und verpassen Sie nicht die wertvollen Tipps, wie Sie das Wurzelwachstum Ihrer Pflanzen fördern können.

Zwiebel mit gesundem Wurzelsystem

Was sind Wurzelhormone?

Hormone oder Wurzelstimulanzien sind Stoffe, die die Entwicklung und Vermehrung von Pflanzenwurzeln anregen.

Diese Definition sollte jedoch nicht zu der Annahme verleiten, dass sie nur bei der Vermehrung von z. B. Stecklingen eine wichtige Rolle spielen.

Die Funktionen der Bewurzelungshormone sind vielfältig, und sie auf diese Weise zu unterschätzen ist nicht nur falsch, sondern könnte auch für das Überleben unserer Pflanzen entscheidend sein.

Werfen wir einen Blick auf die wichtigsten:

  • Sie steigern die Qualität und Quantität der Blüte und der Ernte;
  • Sie verlängern die Lebensdauer der Chloroplasten, die für die Fotosynthese verantwortlich sind, und regen die Pflanze an, Triebe und neue Triebe zu entwickeln;
  • Sie stimulieren die Bildung von Primär- und Sekundärwurzeln;
  • Sie wirken auf den Boden, indem sie die vorhandene Bakterienflora stärken, was sich positiv auf die darin wachsenden Pflanzen auswirkt;
  • Sie tragen dazu bei, dass die Pflanze widerstandsfähiger gegen Temperaturschwankungen, Wasserstress oder übermäßigen Salzgehalt im Boden ist;
  • Sie fördern die Aufnahme und Assimilation von Nährstoffen aus dem Boden.

Es liegt auf der Hand, dass die Verwendung von Bewurzelungshormonen nur zur Stimulierung der Vermehrung durch Stecklinge, wie es oft der Fall ist, sehr reduktiv ist und die Pflanzen eines wichtigen Verbündeten beraubt.

Wenn Sie sich jetzt fragen, wo Sie diese Wurzelstimulatoren finden können, machen Sie sich bereit, denn die Antwort wird Sie verblüffen….

…in Ihrer Speisekammer!

Lesen Sie auch: THC/Cannabis Pulver.

5 Ideen zum Selbermachen.

Es scheint unglaublich, aber es ist wahr. Sie haben so viel Zeit damit verbracht, sich über das Schicksal Ihrer Setzlinge Gedanken zu machen und herauszufinden, wie man ihnen am besten helfen kann, und die Lösung war immer in greifbarer Nähe.

Die Zubereitung von Flüssigkeiten mit hohem Anteil an Bewurzelungshormonen ist einfach und erfordert keinen besonderen Aufwand oder Erfahrung. Außerdem werden keine Chemikalien verwendet.

Hier sind 5 Ideen für Bewurzelungshormone, die völlig natürlich sind.

  • Weidenholz:
    Legen Sie einfach ein paar Weidenruten über Nacht in warmes Wasser, um eine anregende Flüssigkeit zu erhalten, mit der Sie dann den Boden gießen können.
  • Zimt:
    Seine pilzhemmenden und antibakteriellen Eigenschaften sind sicherlich nicht unbekannt, aber vielleicht haben Sie noch nie daran gedacht, es auf diese Weise zu verwenden. Mischen Sie die Stöcke zu einem Pulver und verwenden Sie es, um den lebenden Teil des Stecklings zu bemehlen, bevor Sie ihn in den Boden pflanzen.
  • Apfelessig:
    Hier ist es notwendig, sich an die empfohlenen Dosierungen zu halten, wenn man nicht riskieren will, das Gegenteil zu bewirken. Mischen Sie ein halbes Glas Wasser mit 5 Tropfen Apfelessig und tauchen Sie den Steckling kurz vor dem Einpflanzen in die Flüssigkeit.
  • Aloe vera:
    Es gibt zwei Möglichkeiten, das Potenzial dieser Pflanze zu nutzen. Sie können das Gel extrahieren und auf den Steckling auftragen, bevor Sie ihn einpflanzen, oder Sie können es direkt in ein Aloeblatt einpflanzen.
  • Honig:
    Wenn Sie Honig verwenden, ist es wichtig, dass Sie ihn nicht direkt auf den Steckling auftragen, sondern einen Teelöffel Honig in zwei Gläsern warmem Wasser verdünnen, das Sie nach dem Abkühlen verwenden, um den Steckling vor dem Einpflanzen zu befeuchten.
Honig, um DIY-Wurzelhormon herzustellen

Weitere nützliche Tipps zur Stimulierung des Wurzelsystems.

Das Wurzelsystem ist für die Fähigkeit der Pflanze verantwortlich, Nährstoffe aus dem Boden zu ziehen. Wenn diese beeinträchtigt ist, kann sie nicht mehr die richtige Menge an Nährstoffen weiterleiten, und die Pflanze beginnt allmählich zu verkümmern und im schlimmsten Fall zu vertrocknen oder zu verfaulen.

Es gibt eine Reihe von Maßnahmen, die Sie ergreifen können, um die Tätigkeit dieses wichtigen Geräts nicht zu behindern.

Vermeiden Sie es zunächst, den Setzling übermäßig zu gießen, da dies mit ziemlicher Sicherheit zur Fäulnis seiner Wurzeln führt. Achten Sie darauf, dass der Boden weder zu trocken noch zu nass ist.

Eine weitere wichtige Hilfe, die Sie leisten können, ist die Anreicherung des Bodens mit Dünger, vorausgesetzt, dieser ist von guter Qualität und schadet den Wurzeln nicht.

Wichtig ist auch, dass der Boden nicht zu kompakt ist, da dies das Wurzelsystem ersticken würde. Achten Sie stattdessen darauf, dass der Boden weich genug ist, damit die Wurzeln atmen und frei wachsen können.

Schließlich können Sie etwas Weidenwasser zum Besprühen der Erde vorbereiten. Sie benötigen nur 500 Gramm Weidenrinde in kleinen Stücken pro 2 Liter Wasser, das Sie zum Kochen bringen und 24 bis 48 Stunden lang ziehen lassen. Nach dieser Zeit seihen Sie die Mischung ab und gießen Sie die Pflanzen damit zweimal pro Woche.

Lesen Sie auch: Guerilla Gardening: Was ist das?

Unterm Strich.

Pflanzen sind mehr oder weniger empfindliche Lebewesen, je nachdem, zu welcher Art sie gehören.

Für alle gilt, dass sie ein gesundes Wurzelsystem brauchen, um ihre Schönheit zu entfalten und zu überleben.

Wenn Sie sich für den Kauf einer Pflanze entscheiden, können Sie den Verkäufer um nützliche Ratschläge bitten; er wird sicherlich gut über die Eigenschaften der Pflanze informiert sein, und vergessen Sie nicht, die Wurzeln gut zu pflegen!

Wenn Ihnen unser Artikel gefallen hat, laden wir Sie ein, sich auch die anderen Artikel in unserem Blog anzusehen.

Und das ist noch nicht alles. Wenn Sie ein Cannabis-Enthusiast sind und es lieben, Samen der besten Genetik zu sammeln, werden Sie in unserem Sensoryseeds e-shop viele unübersehbare Angebote finden.