Wasser und Cannabis in der Blütezeit: Wie viel Wasser die Pflanze in dieser Phase braucht

Die Wasserdosen für Cannabis in der Blütephase

Erfahren sie die wichtigsten informationen über die bewässerung von cannabispflanzen während der blütezeit

In der Welt des Hanfanbaus ist die Bewässerung ein sehr ernstes Thema.

Von der Aussaat der Marijuana Samen über die vegetative Phase bis hin zur Blüte muss das Wasser richtig dosiert werden, da sonst die Gesundheit der Pflanzen beeinträchtigt wird.

In diesem Artikel möchten wir speziell über die Beziehung zwischen Wasser und Cannabis in der Blütezeit sprechen.

Wie verhalten sich die Cannabis-Züchter in dieser besonderen Zeit?

Wie oft sollte eine Marihuana-Pflanze gegossen werden?

Gibt es feste Regeln?

Hier finden Sie die Antworten auf die wichtigsten Fragen zum Wässern von Cannabis in der Blütezeit.

Dosierung des Wassers zum Blühen von Cannabis

Cannabis und Bewässerung in der Blütezeit: Das sollten Sie wissen.

Von der Aussaat der Cannabissamen bis zur Vollendung des Wachstumszyklus der Pflanze und dem Erreichen der Blütezeit müssen Sie sehr sorgfältig vorgehen, um sicherzustellen, dass Sie mit einer gesunden Pflanze zur Ernte kommen.

Es ist wichtig, auf die Pflege zu achten, die Luftfeuchtigkeit und das Licht zu dosieren, und es ist auch wichtig, auf die Mengen von etwas so Einfachem wie Wasser zu achten.

Wie viel Wasser sollte man blühenden Pflanzen geben?

In der ersten Phase der Blüte nehmen die Pflanzen ähnlich viel Wasser auf wie in der letzten Periode der Vegetationsphase; es gibt keinen großen Unterschied.

Wenn die Knospen größer werden und sich die Stempel bilden, nehmen die Wurzeln jedoch mehr Wasser auf, so dass die Bewässerung erhöht werden muss.

Wenn Sie sich fragen, wie hoch die genaue Dosis sein sollte, ist es unmöglich, eine allgemeingültige Antwort zu geben.

Viele Faktoren beeinflussen diese Entscheidung: Hanfpflanzen können beispielsweise höheren oder niedrigeren Temperaturen ausgesetzt sein, sie können in verschiedenen Substraten angebaut werden, die ein unterschiedliches Wasserrückhaltevermögen haben, die Größe der Töpfe kann ebenfalls die Bewässerungsrate beeinflussen und so weiter…

Natürlich kann es auch Unterschiede geben, wenn es um die Bewässerung im Haus oder im Freien geht.

Ideal wäre es, die Pflanzen nur dann zu gießen, wenn der Boden trocken ist. Dies gilt sowohl für Pflanzen, die aus feminisierten Samen gezogen wurden, als auch für solche, die aus Cannabis Samen Autoflowering, schnelle Cannabis Samen oder anderen Arten von Samen gezogen wurden.

Für ein gesundes Wachstum der Marihuanapflanzen ist es wichtig, Staunässe zu vermeiden; es ist besser, nur wenig Wasser zu geben und bei Bedarf nachzufüllen, als zu riskieren, dass die Wurzeln aufgrund hoher Bodenfeuchtigkeit verfaulen.

Nachdem wir deutlich gemacht haben, dass die Wassermengen, die den Pflanzen zugeführt werden müssen, von Fall zu Fall sehr unterschiedlich sein können, fragen Sie sich jetzt wahrscheinlich, ob es wenigstens eine gemeinsame Bewässerungstechnik gibt.

Was die Art der Bewässerung während der Blütephase von Marihuanapflanzen betrifft, so folgen viele (aber nicht alle) Cannabiszüchter einem vierstufigen Schema, bei dem sich reines Wasser mit gedüngtem Wasser abwechselt:

  • Am ersten Tag werden sowohl Wasser als auch Nährstoffe verabreicht;
  • am zweiten Tag wird die Bewässerung ausgelassen;
  • am dritten Tag werden die Pflanzen mit reinem Wasser gegossen;
  • und am vierten Tag wird ebenfalls nicht mehr gegossen.

An diesem Punkt wiederholt sich der Zyklus bis zu den letzten Tagen vor der Ernte, wenn die Ausbringung von Düngemitteln und Nährstoffen ganz eingestellt wird.

Lesen Sie auch: Cannabisschädlinge: Das sind die gefährlichsten

Feuchtigkeitsgehalt: Achten Sie auf Wasser in der Atmosphäre

Wir haben deutlich gemacht, dass die Cannabispflanze während der Blütephase umso mehr Wasser benötigt, je größer die Blüten sind, und dass es gleichzeitig wichtig ist, die Dosis nicht zu überhöhen.

Darüber hinaus ist es wichtig, darauf hinzuweisen, dass der prozentuale Anteil der Feuchtigkeit in der Atmosphäre im Gegenteil allmählich abnehmen sollte.

Insbesondere während der Blütephase sollte der Feuchtigkeitsgehalt zwischen 40 und 50 % und in den letzten zwei Wochen vor der Ernte zwischen 30 und 40 % liegen.

Fragen Sie sich, warum?

Ein zu hoher Feuchtigkeitsgehalt kann sich katastrophal auf die Ernte auswirken, da er oft die Ursache für die Bildung von Wassertropfen zwischen den Knospen ist.

Diese Kondenswassertröpfchen wiederum können mit der Zeit zu Schimmelbildung führen und die gesamte Plantage gefährden. Leider können wir in solchen Fällen selbst bei der stärksten Cannabisgenetik aus den besten Samen (wie z.B. Cannabis Samen BSF) wenig tun.

Wasser hat also sowohl in Töpfen als auch in der Außenanlage einen sehr wichtigen Einfluss auf die Gesundheit von Cannabispflanzen!

Blühendes Cannabis und Wasser

Wassertemperatur und pH-Wert für blühende Cannabispflanzen

Cannabiszüchter, die sich so gut wie möglich um die Bewässerung kümmern möchten, achten nicht nur auf die Dosierung, sondern auch auf den pH-Wert und die Temperatur des Wassers, zwei Eigenschaften, die einen großen Einfluss auf die Qualität der Pflanze und damit auf die Ernte haben können.

Wenn die Cannabispflanzen blühen, sollte der pH-Wert des Wassers beim Bodenanbau zwischen 6 und 7 liegen, beim Hydrokulturanbau zwischen 5,5 und 6,5.

Was die Temperatur anbelangt: Ideal sind Temperaturen um die 20°C,also am besten vermeiden sie heißes Wasser

Lesen Sie auch: Die Rolle der Cannabis-Terpene beim Entourage-Effekt

Fazit.

Wie Sie sehen können, befolgen selbst erfahrene Cannabiszüchter während der Blütephase einige Tipps, um ihre Cannabispflanzen optimal zu bewässern.

Wenn sich die Blüten entwickeln, nehmen die Wurzeln mehr Wasser auf, so dass es wichtig ist, die Intensität der Bewässerung zu erhöhen.

Gleichzeitig ist es wichtig, nicht zu viel zu gießen, da dies die Gesundheit der Pflanze kurz vor der Ernte beeinträchtigen kann.

Nach diesem Einblick und dem Hinweis, dass der Anbau von Cannabis in Deutschland nicht erlaubt ist, laden wir Sie ein, unseren Sensoryseeds Shop zu besuchen, um die besten Cannabissamen online zu kaufen und Ihre Sammlung zu erweitern.

Wählen Sie aus feminisierten Samen, schnellen Cannabis Samen und vielem mehr, und profitieren Sie von unserem schnellen und garantierten Versand.

Wir freuen uns darauf, Sie bei Sensoryseed zu sehen!