Verkümmerte Pflanze? Wenn Ihre Pflanzen nicht wachsen oder das Wachstum verlangsamt: finden Sie hier die Ursachen!

Die Ursachen, die das Wachstum der Hanfpflanze blockieren können und die Heilmittel

Erfahren sie, wie sie die Ursachen erkennen, die das Wachstum der Hanfpflanze hemmen, und wie sie diese beheben können.

Wenn man es mit einer Pflanze zu tun hat, die ein verkümmertes Wachstum aufweist, kann es schwierig sein, die Ursache dafür festzustellen, selbst wenn es sich bei der betreffenden Pflanze um Cannabis handelt.

Es könnte an schlechter oder übermäßiger Ernährung liegen, an der falschen Beleuchtung oder wer weiß, vielleicht sind die Marijuana Samen selbst das Problem, denn es ist nicht immer einfach, qualitatives Samen zu finden.

In diesem Artikel wollen wir Ihnen helfen, herauszufinden, warum die Pflanzen nicht wachsen und wie Sie das Problem beheben können. Denken Sie aber daran, dass es in Deutschland illegal ist, Hanf anzubauen.

Hier erfahren Sie, was zu tun ist, wenn die Pflanzen nicht oder zu langsam wachsen.

Warum wachsen die Pflanzen nicht?

Wenn eine Hanfpflanze nicht oder nur sehr langsam wächst, gibt es immer eine Ursache dafür.

Wenn man jedoch kein Experte im Hanfanbau ist, es ist schwierig zu verstehen, ob es sich um Umweltfaktoren handelt, ob es Probleme in Bezug auf die Nährstoffversorgung oder vielleicht Licht und Temperatur gibt, besonders wenn das Wachstum der Pflanze plötzlich oder sofort am Anfang des Anbaus aufhört.

Pflanze mit verkümmertem Wachstum nach der Aussaat.

Viele Menschen fragen sich, was man mit Pflanzen machen kann, die nicht hoch wachsen. Wie ist es möglich, dass eine Auto Cannabis Samen Pflanze die Blüte verhindert und wie man dies beheben kann.

Wenn Sie mit dieser Art von Problem konfrontiert werden, ist es wichtig, sich ein allgemeines Bild von der Situation zu machen, indem Sie versuchen, bestimmte Daten zur Hand zu haben und insbesondere eine klare Vorstellung davon zu haben, was Sie zuvor getan haben.

Dank der Liste von Fällen und Abhilfemaßnahmen, die Sie unten finden, wird es einfach zu verstehen sein, ob eine Pflanze mit verkümmertem Wachstum einen Schaden erlitten hat oder ob dieses Problem durch Cannabissamen verursacht werden könnte.

Beginnen wir mit der ersten.

Lesen Sie auch: Überschüssiger Dünger in Hanf: wie man dieses Problem erkennt (und wie man es behebt)

Langsames Wachstum? Achten Sie auf die Saatgutqualität.

Wenn die Cannabispflanze nach der Aussaat von Cannabis Samen Autoflowering oder feminisierten Samen lange braucht, um aufzugehen, oder zu langsam wächst, liegt das meist an der schlechten Qualität der gekauften Samen.

Es ist nicht nur wichtig sicherzustellen, dass Sie gute Genetik wählen, sondern auch, dass Sie keine zu alten Samen verwenden.

Zum Beispiel wurden die Cannabis Samen BSF, die Sie bei Sensory Seed zum Verkauf finden, sowohl nach Qualität als auch nach Alter ausgewählt. Die Samen, die Sie vielleicht kaufen, ohne allzu sehr darauf zu achten, können veraltet sein und vielleicht zu sehr langsamen Sorten gehören, die keinen guten Ertrag garantieren können.

Das Geheimnis ist also vor allem der Gang zu einer zuverlässigen Samenbank.

Falsche Beleuchtung kann das Wachstum einer Pflanze behindern oder verlangsamen.

Neben der Beachtung der Wahl einer guten Cannabis Samen Genetik ist es auch wichtig, auf das Licht zu achten, dem die Pflanzen ausgesetzt sind. Licht ist ein grundlegendes Element, das verschiedene Entwicklungsprozesse reguliert, und wenn es zu wenig, zu hoch oder falsch ist, kann es dazu führen, dass die Pflanzen ihr Wachstum einstellen.

Wenn Sie den Verdacht haben, dass Ihre Cannabispflanzen zu wenig Licht erhalten, besteht die Lösung darin, die Lampen beim Innenanbau näher an die Spitzen der Pflanzen zu bringen, während beim Außenanbau die Pflanzen in eine hellere und sonnigere Umgebung gebracht werden sollten.

Übermäßige Lichteinwirkung kann auch eine Stressquelle für die Pflanzen sein und ein langsames Wachstum verursachen, besonders bei jungen Pflanzen.

Es ist wichtig, es nicht zu eilig zu haben und die Rhythmen der Pflanze zu respektieren und ihr Wachstum nicht mit Methoden zu erzwingen, die sich als kontraproduktiv erweisen können. Um die Zeit von der Aussaat bis zur Ernte zu verkürzen, können Sie sich höchstens für den Kauf von Schnellsaatgut entscheiden, um die Zeit der ersten Phase zu verkürzen.

Wenn Sie jedoch den Verdacht haben, dass Ihre Cannabispflanzen einer hohen Lichtdosis ausgesetzt sind, ist es beim Indoor-Anbau am besten, die Lampen von den Spitzen der Pflanzen zu entfernen und die Intensität zu reduzieren. Im Freien hingegen sollten Sie die Pflanzen dorthin stellen, wo das Licht weniger direkt und diffuser ist.

Pflanze mit verkümmertem Wachstum durch zu viel Gießen.

Überwässerung: Achten Sie auf die Wurzelgesundheit und Sauerstoffversorgung.

Wenn es sich um eine Pflanze mit verkümmertem Wuchs handelt, liegt die Ursache jedoch oft in der Überwässerung.

Fragen sie sich warum?

Wenn Sie Marihuanapflanzen zu viel Wasser geben, kann dies zu Wurzelfäule, Pilz- und anderem Mikroorganismenwachstum führen und verschiedene Nährstoffmängel nachweisen.

Wenn die Pflanze ungesund ist und nicht die richtigen Nährstoffe erhält, ist es normal, dass sie nicht so wächst, wie sie sollte.

Insbesondere, wenn zu viel Wasser die Wurzeln schädigt, wird die Sauerstoffversorgung der Pflanze beeinträchtigt und in der Folge verlangsamen sich die Stoffwechselfunktionen, so dass sich das Wachstum der Pflanze nicht nur verlangsamt, sondern ganz zum Stillstand kommen kann.

Ideal ist es, ein Programm zu befolgen, das sich nach der Wachstumsphase der Pflanze richtet und das überarbeitet werden muss, wenn Sie feststellen, dass der Boden zu nass ist und zwischen den Bewässerungen nicht abtrocknet.

Unterernährung der Pflanzen: Das Wachstum verlangsamt sich, wenn zu viele oder zu wenige Nährstoffe vorhanden sind

Damit die Hanfpflanzen gedeihen und gleichmäßig wachsen können, ist es wichtig, dass sie Zugang zu allen wichtigen Nährstoffen haben.

Die üblicherweise verwendete Pflanzerde kann diese Nährstoffe nur für 3 bis 4 Wochen bereitstellen, danach müssen Sie Düngemittel verwenden.

In diesem Sinne ist jedoch Vorsicht bei der Dosierung geboten, denn Hanfpflanzen sind nicht in der Lage, Nährstoffe im Übermaß auszuscheiden, so dass sie Gefahr laufen würden, sich zu vergiften.

Sind dagegen nicht genügend Nährstoffe vorhanden, wird das Wachstum natürlich gebremst, weil der “Treibstoff” fehlt.

Schädlinge und Insekten: Wenn die Pflanze nicht wächst, weil sie ausgebeutet und beschädigt wird.

Letztlich kann die Ursache bei Insekten und Schädlingen liegen.

Einige ernähren sich von den Zuckern, andere von der Pflanze selbst und wieder andere schädigen sie so stark, dass sie ihr Wachstum stoppen.

In diesem Fall ist es wichtig, so früh wie möglich einzugreifen, indem man gezielt die Feinde identifiziert, die zum Wohle der Pflanze bekämpft werden müssen.

Lesen Sie auch: 3 Gründe, Warumwarum Sie Ihre Sammlersamen auf Sensoryseeds kaufen sollten

Abschließend

Jetzt wissen auch Sie, warum Sie manchmal mit Pflanzen mit verkümmertem Wachstum zu kämpfen haben.

Wenn Sie sich gefragt haben, wie Sie das Wachstum von Hanf beschleunigen können, dann liegt die Antwort darin, die oben aufgeführten möglichen Probleme zu identifizieren und die entsprechenden Lösungen anzuwenden.

Wir möchten Sie daran erinnern, dass der Anbau von Hanf in Deutschland nicht erlaubt ist, aber wer weiß, vielleicht könnte dieser Artikel für Sie nützlich sein, wenn sich die Gesetze ändern.

Denn jetzt müssen Sie nur noch die besten Cannabis-Samen online kaufen. Wählen Sie aus bsf feminisierten Samen, schnelle Cannabis Samen BSF und vielen anderen Sorten zum Sammeln!

Besuchen Sie SensorySeed und bereichern Sie Ihre Sammlung!

Wir warten auf Sie.