Schnelle selbstblühende Samen im Freien: 5 Dinge, die Sie wissen sollten, um unangenehme Überraschungen zu vermeiden

SCHNELLE SELBSTBLÜHENDE SAMEN IM FREIEN

Hier sind ein paar Tipps für schnell selbstblühende Freilandsamen.

Selbst wenn die selbstblühenden Samen die Ruderalis-Genetik auf ihrer Seite haben, die sie sowohl gegen kalte Temperaturen als auch gegen Parasiten und Pilze resistent macht, ist es wichtig, die Verfahren zu kennen, die für eine korrekte Kultivierung im Freien zu befolgen sind. Dies sind notwendige Maßnahmen, wenn Sie das Beste aus einer einfachen und schnellen Anbausorte machen möchten, aus der Sie in einem einzigen Zyklus noch mehr Pflanzen gewinnen können.

SensorySeeds, ein auf die Vermarktung von Cannabissamen spezialisiertes Unternehmen, arbeitet seit Jahren daran, seinen Kunden eine vielfältigere Auswahl an Marihuana Samen anzubieten, die sorgfältig ausgewählt wurden, um sich als qualitativ hervorragend und zu wettbewerbsfähigen Preisen zu erweisen. Jeder kann die Vielfalt der Marihuana-Samen kaufen, die er bevorzugt: von schnell wachsenden bis zu den beliebten selbstblühenden.

Anbau im freien: was ist der erste schritt?

Hanfsamen im Freien

Eine allgemeine Regel, die in Wirklichkeit nicht nur für den Anbau im Freien gilt, betrifft die Art des gekauften Hanf Saatguts.

Unabhängig von der Vielfalt der Hanf Samen, ob sie regelmäßig, feminisiert oder selbstblühend sind, ist es wichtig, dass sie von guter Qualität sind. Aus diesem Grund empfehlen wir, uns ausschließlich auf Unternehmen wie unsere SensorySeeds zu verlassen, die zertifizierte Cannabissamen anbieten und nicht mit Zusatzstoffen oder Chemikalien behandelt werden.

Auf diese Weise können Sie sicher sein, dass Sie Pflanzen nicht nur aus einem hervorragenden Ertrag pflanzen und anschließend erhalten, sondern auch widerstandsfähig und von zweifelsfreier Qualität.

Wie wählt man das gelände?

Wir empfehlen, den Boden, in den die ausgewählten selbstblühenden Samen gepflanzt werden sollen, und folglich auch den Topf sorgfältig auszuwählen.

Zuallererst ist es am besten, einen Topf zu verwenden, der groß genug ist, um das gesamte Wachstum der Pflanze zu unterstützen. Normalerweise entscheiden Sie sich für 7/15 Liter, da davon abgeraten wird, die selbstblühenden Sorten in den frühen Wachstumsstadien zu dekantieren, um sie nicht zu belasten.

Um die Entwicklung der Wurzeln zu beschleunigen, müssen die Marihuana Samen in einen belüfteten Boden gepflanzt und mit Bio-Produkten gedüngt werden, um das Aroma und den Geruch der zukünftigen Ernte hervorzuheben.

Lesen Sie auch: Keimzeit der Samen: Was Sie wissen müssen, um böse Überraschungen zu vermeiden.

Wie und wie viel wasser muss man giessen

Wenn Sie sich selbstblühenden Pflanzen widmen, sollten Sie auch auf die ideale Menge Wasser achten, um die Marihuana Samen richtig zu keimen, aber die Wurzeln der Pflanze nicht belasten.

Dies ist ein Diskurs, der je nach Klima und Umgebung, in der er angebaut wird, unterschiedlich ist. Im Allgemeinen ist es jedoch gut, die Luftfeuchtigkeit konstant zu halten. Dies bedeutet, dass die Pflanze niemals vollständig nass bleiben darf, um eine Sauerstoffanreicherung zu ermöglichen.

konstante Feuchtigkeit für selbstblühende Samen

Wasser ist auch wichtig bei der Verwendung von Düngemitteln. Kurz vor der Ernte ist es besser, die Pflanze mit sauberem Wasser zu waschen, um eventuelle Spuren zu entfernen.

Wie erntest du?

Sobald Ihre Hanf Samen gekeimt haben und infolgedessen die Knospen ihre Farbe geändert haben, ist es selbstverständlich, dass sie zum Sammeln bereit sind.

Normalerweise erfolgt die Sammlung der selbstblühenden Sorte bereits 70/80 Tage nach der Aussaat, was den Prozess viel schneller macht als das Wachsen regulärer Arten.

Sobald die Pflanze geschnitten wurde, ist es besser, sie an einem lichtfreien, aber gut belüfteten Ort trocknen zu lassen, um die Wirkstoffe, das Aroma und den Geruch Ihrer Ernte zu bewahren.

Lesen Sie auch: Autoflowering-Samen für den Außenbereich: Wann und warum sollten sie ausgewählt werden?

Schädlinge und bakterien: können sie ein problem sein?

Wenn es um den Anbau von Cannabissamen geht, spiegelt dies oft nicht die Tatsache wider, dass es sich um lebende Organismen handelt. Aus diesem Grund benötigen sie Sorgfalt und Aufmerksamkeit, um alle möglichen Vorteile zu erzielen.

Was den Anbau von selbstblühenden Sorten im Freien betrifft, wissen wir, dass diese Arten resistenter sind als die photoperiodischen.

Trotzdem erschwert der Anbau im Freien die Kontrolle der Klima- und Umweltbedingungen. Daher ist es immer gut, den Boden sauber zu halten und die Luftfeuchtigkeit konstant zu halten.

Nur wenn Sie sich um Ihre eigene Ernte sorgen, können Sie die gewünschten Ergebnisse erzielen, auch wenn selbstblühende Cannabissamen schneller wachsen und im Prinzip einfacher zu züchten sind.

Abschliessen

Nachdem Sie die fünf grundlegenden Schritte für den ordnungsgemäßen Anbau Ihrer selbstblühenden Cannabissamen verstanden haben, kann sich jeder der Ernte widmen, ohne sich darüber Gedanken zu machen.

Wir empfehlen, die selbstblühende Sorte sorgfältig nach Ihrem Geschmack und der gewünschten Ernte auszuwählen. Normalerweise bieten diese Arten einen geringeren Ertrag als normale Hanf Saatgutsorten. Durch die Beschleunigung des Wachstums können jedoch mehrere Pflanzen in einem Zyklus geerntet werden.

Im SensorySeeds.de- Shop bieten wir eine große Auswahl an feminisierten Autoflowering und Autoflowering Pflanzen zur Auswahl, die das am selben Tag gekaufte Produkt liefern, sodass Sie sofort von den ausgewählten Samen profitieren können.

Vom bekannten Godzilla Glue bis zum Lebron Haze kann Ihre Ernte nicht nur reichlich und von hoher Qualität sein, sondern auch in Bezug auf Geschmack und Geruch.

Zum Beispiel wurde unser Lebron Haze aus einer Hybridisierung geboren, die speziell entwickelt wurde, um einen Zitronen- und Zederngeschmack zu erhalten, wobei im Freien etwa 40/250 g pro Pflanze erhalten wurden.