Wie man Cannabissamen unter Beibehaltung ihrer Eigenschaften lagert

Wie man Cannabissamen unter Beibehaltung ihrer Eigenschaften lagert

SO WERDEN MARIHUANASAMEN ÜBER LANGE ZEITRÄUME GELAGERT.

Marihuana samen haben ihren Preis, deshalb ist es wichtig sie gesund zu erhalten, um nicht unnötig Geld zu verschwenden.

Zu wissen, wie man Cannabissamen lagert, ist daher eine ausgezeichnete Information, die für alle Sammler von Nutzen ist.

Während dieser eingehenden Studie können Sie nachlesen, was die ideale Lagerung für diese Produkte ist, welche externen Wirkstoffe sie beschädigen können und wie Sie Ihre Samen auf einfache, aber effektive Weise pflegen können.

Sind Sie bereit? Machen Sie es sich bequem und fahren Sie mit dem folgenden Absatz fort!

Wärme und UV-Strahlen

Die Hauptfaktoren, die die gute Lagerung von Marihuanasamen beeinflussen

Das Lagern von Cannabissamen ist wirklich sehr einfach, wenn Sie die externen Wirkstoffe kennen, die ihre Beschaffenheit beeinträchtigen können.

Sobald Sie sich dieser Faktoren bewusst sind, können Sie in dieser Hinsicht die erforderlichen Vorkehrungen treffen.

Marihuanasamen aufbewahren

Folgendes kann die Beschaffenheit Ihrer Hanfsamen beeinträchtigen:

  • Feuchtigkeit
  • Übermäßige Hitze und UV-Strahlen
  • Temperaturschwankungen

Ganz zu schweigen von den Insekten und Nagetieren, die diese leckeren Samen lieben.

Fahren Sie mit den folgenden Abschnitten fort, um zu verstehen, was Sie tun müssen, um Ihre BSF-Samen optimal zu erhalten!

Lesen Sie auch: Warum es sicher ist, Cannabissamen im Internet zu kaufen

Schützen Sie Ihre Cannabissamen vor Feuchtigkeit

Die selbstblühenden Samen, die feminisierten Samen sowie die schnellblühenden Samen, aber auch die normale Sorte, sollten trocken bleiben.

Wenn Sie Marihuanasamen online bei SensorySeeds kaufen, können Sie sicher sein, dass die Produkte von guter Qualität sind, aber sie behalten ihre Eigenschaften nicht bei, wenn sie externen Faktoren wie übermäßiger Luftfeuchtigkeit ausgesetzt werden.

Aus diesem Grund empfehlen wir Ihnen, sie in einem luftdichten Behälter oder, noch besser, in ihrer Originalverpackung fest verschlossen zu lagern. Tatsächlich sind BSF-Cannabissamen in einer Vakuumkapsel eingeschlossen, die sie vor Feuchtigkeit und folglich auch vor Schimmel und Insekten schützt.

Aber was ist der Grund für diesen Trick?

Die Samen mögen Ihnen leblos erscheinen, aber in Wirklichkeit sind sie Organismen, die zum Keimen bereit sind. Wenn ein Cannabissamen Feuchtigkeit ausgesetzt ist, kann der Keimungsprozess eingeleitet werden oder sie beginnen zu schimmeln.

Wenn die Keimung unter ungünstigen Bedingungen erfolgt (z. B. wenn die Samen in einer Schublade geschlossen sind), führt dies zu seinem Absterben. Denken Sie auch daran, dass das Keimen von Cannabissamen in unserem Land und in vielen anderen Ländern verboten ist.

Kommen wir nun zum zweiten ungünstigen Faktor für Hanfsamen, nämlich der übermäßigen Hitze, die hauptsächlich durch UV-Strahlen verursacht wird.

cannabissamen

Schützen Sie Ihre Cannabissamen vor übermäßiger Hitze und Sonnenlicht

Marihuanasamen sind sehr empfindlich und übermäßige Hitze kann ihnen buchstäblich den Gar ausdrehen. Aus diesem Grund raten wir Ihnen, sie nicht in der Sonne oder in einem zu heißen Raum zu lassen.

Schützen Sie sie sowohl vor Sonnenlicht als auch vor künstlichem Licht, da dies dazu führen kann, dass die Samen keimen und sie ruiniert werden (wenn sie sich nicht an einem für ihre Keimung geeigneten Ort befinden… Aber wir erinnern Sie daran, dass dies in Deutschland nicht erlaubt ist!).

Die beste Art, diese Produkte zu lagern, besteht darin, dies bei Raumtemperatur zu tun. Das Lagern von Samen im Kühlschrank kann stattdessen sehr riskant sein. Selbst wenn Sie sie in einem luftdichten Behälter aufbewahren, können sie beim Herausnehmen der Samen aus dem Kühlschrank aufgrund plötzlicher Temperaturänderungen absterben.

Und nebenbei…

Vorsicht vor plötzlichen Temperaturänderungen: Hanfsamen können betroffen sein.

Wenn Sie die Samen aus einem kalten Raum in einen Raum mit sehr heißen Temperaturen bringen (und umgekehrt), können die Samen durch Temperaturänderungen beschädigt werden.

Aus diesem Grund sind Kühl- und Gefrierschrank ausgesprochen riskante Lagerorte für Saatgut.

Dem Appell fehlen nur die letzten beiden Elemente, die diese Produkte beschädigen (in diesem Fall tatsächlich essen) können. Sprechen wir über Insekten und Nagetiere.

Lesen Sie auch: Wie man erkennt, ob ein Cannabissamen gut oder schlecht ist

Nagetiere und Insekten: bittere Feinde Ihrer Cannabissamen.

Einige Insekten, insbesondere solche, die Vorratskammern besetzen können, sind erbitterte Feinde armer Cannabissamen.

Ebenso fühlen sich Mäuse und andere Nagetiere von diesen sehr schmackhaften und nährstoffreichen Samen angezogen. Wenn Sie die Samen nicht richtig lagern, können Mäuse sie von weitem schnüffeln und jederzeit in Ihr Haus oder Ihren Keller gelangen.

Die katastrophale Wirkung von Insekten und Mäusen ist einer der Hauptgründe, warum wir empfehlen, die Samen in einem Glas oder einem anderen luftdichten Metall- oder Glasbehälter aufzubewahren.

Wie lange können Marihuanasamen gelagert werden?

Wenn Sie Hanfsamen unter idealen Bedingungen lagern möchten, können diese Produkte bis zu 10 Jahre halten.

Es ist jedoch wichtig, dass Sie alle unsere Empfehlungen einhalten, nämlich:

  • Verwenden Sie luftdichte Glas- oder Metallbehälter
  • Halten Sie die Samen von Licht und Feuchtigkeit fern
  • Vermeiden Sie plötzliche Temperaturänderungen
  • Achten Sie genau auf Insekten, Mäuse und andere Tiere

Wenn Sie diese Richtlinien genau befolgen, werden Sie feststellen, dass Ihre sammelbaren Samen viele Jahre lang intakt bleiben.

Möchten Sie die besten BSF-Samen kaufen? Besuchen Sie jetzt unseren Online-Shop für Cannabissamen von Sensory Seeds!