Marihuana-Ernte: die beste Schritt-für-Schritt-Methode

Die beste Methode, um Marihuana Schritt für Schritt zu ernten

Sind sie neugierig, wie die marihuana-ernte funktioniert? Hier erfahren sie, wie sie den richtigen zeitpunkt bestimmen und eine perfekte ernte erzielen.

So viele Menschen denken, dass nach dem Einpflanzen von Marijuana Samen und der richtigen Aufmerksamkeit für die Wachstumsphase der Pflanzen, die Arbeit so ziemlich erledigt ist.

Eigentlich ist dies nicht wirklich der Fall, die Phase der Marihuana-Ernte ist sehr wichtig und entscheidend, um sicherzustellen, dass all die vorherige Arbeit nicht verschwendet wird, daher ist es wichtig, den richtigen Zeitpunkt und die besten geeignete Methode zu finden.

Wie erkennen Sie den perfekten Zeitpunkt für die Ernte?

Was sind die besten Techniken?

Hier erfahren Sie, wie die erfahrensten Cannabiszüchter es schaffen, durch die richtige Ernte von Cannabis die besten Produkte zu erhalten.

Hier sind die wichtigsten Punkte, Schritt für Schritt.

Wie finde ich den richtigen Zeitpunkt, um Marihuana zu ernten?

Um Endprodukte von höchster Qualität zu erhalten, ist es nicht nur wichtig, die besten Sorten von Cannabis Samen bsf auszuwählen und den Anbau mit Sorgfalt und Gewissenhaftigkeit durchzuführen, sondern auch den richtigen Zeitpunkt für die Ernte zu finden.

Marihuana ernten

Das Abschneiden der Blütenstände von Marihuana, wenn diese noch nicht voll ausgereift sind oder wenn sie überreif sind, kann das Aussehen und den Ertrag der Produkte sowie deren Wirkung und Duft stark verändern.

Woher wissen wir also, wann der perfekte Zeitpunkt für die Ernte von Marihuana ist?

Es gibt keine wissenschaftliche Gewissheit darüber, wenn eine Pflanze aus Cannabis Samen autoflowering, feminisierten Samen oder anderen Arten von Samen stammt. Der Zeitpunkt kann sich geringfügig ändern, sagen wir, dass wir ungefähr von 8-10 Wochen nach der Keimphase ausgehen können, aber um genauer vorzugehen, ist die beste Wahl, auf die Signale der Pflanze zu achten.

Hier sind sie aufgelistet.

Lesen Sie auch: Cannabis mit gelben Blättern: warum es passiert und wie man es behebt

Erstes Zeichen: Gelbfärbung der Fächerblätter.

Eines der ersten Anzeichen dafür, dass es fast Zeit ist, Cannabis zu ernten, kann man an den fächerförmigen Blättern erkennen.

Normalerweise ist es ein Zeichen für Nährstoffprobleme, wenn die Blätter einer Pflanze gelb werden. Wenn dieses Phänomen jedoch auftritt, wenn die Pflanze bereits voller Blüten ist, bedeutet dies, dass die Pflanze ihren Energie und Saft entzieht und sie auf die Blüten überträgt, damit sich die Knospen optimal entwickeln können.

Das Vergilben der Fächerblätter in diesem Stadium ist also ein entscheidendes Zeichen dafür, dass der ideale Zeitpunkt für die Ernte nahe ist.

Zweites Zeichen: Die Stempel nehmen eine rötliche Farbe an.

Wenn Sie sich fragen, was Stempel sind, sind dies kleine, dünne Fäden, die sich an den Blütenköpfen von Cannabis befinden, aus den Blütenkelchen austreten und mit dem bloßen Auge gesehen werden können.

Die Stempel enthalten die Fortpflanzungsorgane der Pflanze und können, wenn sie von einem männlichen Cannabisexemplar bestäubt werden, Cannabissamen erzeugen.

Die Farbe der Stempel während der Blütephase ist weiß, aber je näher die Blüten der Reife kommen, desto mehr werden sie rot.

Sie sollten warten, bis etwa 70-90 % der Stempel rot geworden sind, bevor Sie ernten.

Die Ausrüstung für die Ernte von Marihuana

Drittes Zeichen: Die Trichome werden milchig.

Trichome geben auch Signale über die Reife von Cannabis und nach Meinung einiger Experten sind diese die wichtigsten.

Wenn Sie sich fragen, was Trichome sind, es sind kleine Drüsen, die sich in den harzigen Hanfblättern und -blüten befinden. Ihre Aufgabe ist entscheidend: Sie produzieren sowohl Cannabinoide als auch Cannabis-Terpene!

Im Gegensatz zu den Stempeln können Trichome nicht mit bloßem Auge gesehen werden, sondern werden mit einer speziellen Ausrüstung untersucht.

Aber wie zeigen die Trichome an, dass es Zeit ist, Marihuana zu ernten?

Wenn sie von transparent zu weiß werden und wenn sie undurchsichtig werden.

Wenn dieses Stadium erreicht ist, ist es besser, nicht zu lange zu warten, da sie sich sonst von weiß zu bernsteinfarben verfärben und die Wirkung von Cannabis zu stark verstärken würden.

Marihuana-Erntephase: So geht’s.

Sobald Sie die Signale identifiziert haben, die die Pflanze an die Pflanzenzüchter sendet, dass es Zeit für die Ernte ist, können Sie zum Handeln übergehen.

Wie kann man vorgehen?

Zunächst einmal benötigen Sie die richtige Ausrüstung, die aus Maniküre- und Baumschere, feinem Seil und puderfreien Handschuhen besteht.

Der richtige Zeitpunkt für die Ernte hängt von der Art der Kultur ab: Bei Outdoor-Kulturen ist es besser, die Pflanzen morgens zu schneiden, bei Indoor-Kulturen hingegen, sobald das Licht wieder angeht, denn die Harzproduktion ist während des Dunkelzyklus intensiver.

Was die Methode anbelangt, so ist die gebräuchlichste Methode die “gestaffelte oder progressive Ernte”, die den besten Ertrag aus der Pflanze herausholt.

Tatsächlich kommt es oft vor, dass die Blüten in der Nähe der Spitze einen großen Anteil an undurchsichtigen, weißen und bernsteinfarbenen Trichomen haben (und damit bereit zum Ernten sind) und dass die der Blüten im unteren Teil der Pflanze noch völlig transparent sind.

Idealerweise ernten Sie die obersten und setzen die anderen einer intensiveren Lichtquelle aus, so dass Sie weiterhin beobachten können, wann der günstigste Zeitpunkt für eine zweite Ernte gekommen ist.

Im Allgemeinen wird die Ernte beim Indoor-Anbau in zwei Phasen unterteilt, während beim Outdoor-Anbau, wo die Pflanzen eine größere Größe erreichen können, die Anzahl der Erntephasen zunehmen kann.

Wie bereits erwähnt, können jedoch bei schnelle cannabis samen oder anderen Sorten sowohl der Erntezeitpunkt als auch die Art der Reifung der Pflanzen variieren.

Nach der Ernte sind die nächsten Schritte Beschneiden, Trocknen und Curen.

Lesen Sie auch: Verkümmerte Pflanze? Wenn Ihre Pflanzen nicht wachsen oder das Wachstum verlangsamt wird: finden Sie hier die Ursachen!

Abschließend

Wie Sie lesen konnten, ist es für eine qualitativ hochwertige Hanfernte notwendig, auf die Botschaften der Pflanze zu achten und man kann sich nicht auf feste Parameter verlassen.

Diese letzte Phase ist entscheidend dafür, dass die ganze Arbeit von der Aussaat bis zur Pflege der Pflanze bis zur Reife genutzt werden kann.

Da es in Deutschland nicht erlaubt ist, Cannabis anzubauen, laden wir Sie ein, unseren Online Cannabis Samen Shop SensorySeeds zu besuchen, um Ihre Sammlerstücke zu kaufen.

Werfen Sie einen Blick auf unser vielfältiges Angebot. Wir warten auf Sie!